14. September 1352 | Kallon | Serenga

4. Juli 1351

Ereignisse am 4. Juli des Jahres 1351

Der Tag des Turnieres in Frostgate.

Horgrim geht zum Tempel des Tog und versucht die drei Prüfungen zu bestehen.

Bereits bei der ersten Prüfung scheitert er, wird aber freundlich aufgefordert, sich in einem Jahr und einem Tag erneut zu versuchen.

Solange soll er sich seinen Tag Studien widmen und die Welt bereisen.

Lycidas macht sich für das Turnier, an dem 16. Streiter Teilnehmen sollen fertig.

Während des Turnieres kämpft er sich von Runde zu Runde voran und scheitert erst im Finale an Eowin Nachtschwalbe.

Währenddessen brechen Luca, Ronan, Male und Magnus in das Arbeitszimmer des Königs von Frostgate ein, dringen in das geheime Zimmer vor und suchen den Stein.

Als sie den Stein in einer Säule finden werden sie von einen Feuerwächter attackiert.

Gemeinsam gelingt es ihnen, den Wächter zu verwunden und sie fliehen nach draussen.

Dort ist Lycidas gerade mit dem Turnier fertig geworden und schließt sich ihrer Flucht an.

Anna von Jalaul kommt ebenfalls mit, da sie vorgibt bei Lycidas bleiben zu wollen.

Da die meisten Wachen beim Turnier waren, dauert es eine Weile bis der Diebstahl bemerkt wird und so können die Helden die Stadt verlassen.

Gegen Nachmittag werden sie von einem Reiter der Stadtwache eingehohlt, der sie auffordert den Stein herauszugeben

Sie töten den Reiter und setzen ihre Flucht querfeld ein fort, dabei trennt sich Anna von Jalaul von ihnen.

Sie verabreden sich in 2 Monaten in Trollpass wieder zu treffen.

Die Helden reisen direkt nach Süden.

« Vorheriger Eintrag       Nächster Eintrag »

2. März 1351 | 6. September 1351 | Kriegstrolle